Simon Gruner

Aus Kerkerkumpels Wiki
Simon bei der Aufnahme

Simon Gruner ist Spieler bei den Kerkerkumpels. In den bisherigen Staffeln der Gruppe schlüpfte er in die Rollen von Norvarin von Zurtnus, Briel Amaakir, Eberhard Lumpen, Dr. Freudenschreck, Mark Zuckerberg, Grindol Steinbart und Malte Hansen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Simon wurde am 13.06.1997 geboren und wuchs in der Nähe von Ingolstadt auf, wo er auf das Katharinen-Gymnasium ging und 2016 sein Abitur machte. Nach einigen Monaten in Asien begann er im Sommer 2017 sein Medieninformatik und Informationswissenschaft-Studium an der Universität Regensburg. An der Uni war er wie die Spieler Maximilian Falk und Patrik Rist auch als Moderator im Campusradio aktiv, dass er später auch für 5 Semester leitete. Neben den Kerkerkumpels betreibt Simon mit einem Freund eine kleine Firma für Veranstaltungstechnik und leitet eine Pfadfinder Gruppe in seiner Heimat.

Pen&Paper-Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Spiele absolvierte Simon im Alter von ca 12 Jahren, allerdings nur mit selbst erfundenen Regelwerken die im Grunde nur aus 5 Fertigkeitswerten bestanden, auf die man würfeln musste. Einige Jahre später spielte er einige, wenige Kampagnen mit dem Regelwerk "Das schwarze Auge", bevor er 2018 neu in das Hobby einstieg und Teil der Kerkerkumpels wurde.

Hobbys[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Simon ist begeisterter Technik-Nerd und kann sich für alles begeistern was an einer Steckdose hängt. So spielt er in seiner Freizeit gerne Computerspiele, schneidet kleine Filme mit seiner Drohne oder bastelt an einem Raspberry Pi. Um nicht nur vorm PC zu hängen ist er regelmäßig mit Rucksack und Zelt unterwegs oder spielt für die "Hinterdupfinger Kasspotzn", die schlechteste Volksfestband der Welt, Bass.